Donnerstag, 16. April 2015

Fit und gesund in den Sommer starten....Ziel: Bikini-Figur

Hallo Ihr Lieben!

Weil das Wetter immer besser wird und die Zeit für kurze Röcke wieder naht, dachte ich mir, ich könnte euch mit einem kleinen Beitrag über meine Einstellung zu Ernährung und Sport "bereichern"... ;)

Viele Frauen träumen von der Bikini-Figur, vor allem jetzt wo der Frühling vor der Tür steht! Das ist bei mir nicht anders. Aber wie erreichen?

Rank und schlank in den Sommer starten ist das Ziel. Die vielen bunten Zeitschriften wollen uns glauben machen, dass diese Vorhaben ganz einfach zu erreichen ist - "4 Wochen XY-Diät" ... "10kg weniger in 14 Tagen" ... usw.

Aber ich kann euch, aus eigener Erfahrung, sagen (was die meisten von euch sowieso schon wissen) - das klappt so nicht!

Es hilft nichts, ohne eine grundlegende Änderung des eigenen Lebensstiles geht es nicht!






















Das Ziel sollte ein fitter und gesunder Körper sein...und den bekommst du nicht durch eine Crash-Diät! (Ich halte nichts vom "Magerwahn". Mädchen an denen nur Haut und Knochen zu sehen ist, das ist in meinen Augen NICHT sexy!)

Willst du wirklich etwas für deine Gesundheit und dein Wohlbefinden tun, musst du deinen gesamten Lebensstil überdenken - Ernährung, Bewegung, Spaß am Leben...das sind die 3 wichtigsten Punkte.

Jeder Mensch ist ein Individuum, darum gibt es (wahrscheinlich) auch kein Patentrezept um dauerhaft Kilos zu verlieren, Muskeln aufzubauen und Spaß zu haben.
Zuerst solltest du dir ein paar Gedanken darüber machen, was deinem Körper gut tut, was dir Spaß macht!
Oft muss man ein bisschen experimentieren um die perfekte Lösung für sich selbst zu finden. Vor allem was die Ernährung betrifft. Jeder verträgt nicht alles gleich gut. Das muss nicht immer an Allergien, oder Unverträglichkeiten liegen. Oft reicht es, einen Apfel zur falschen Zeit zu essen und schon bekommt man einen Blähbauch.

Also mein Tipp - vor allem für den Anfang - ein Ernährungstagebuch anlegen. So hast du immer im Blick was du den ganzen Tag lang zu dir genommen hast, und nach welchen Mahlzeiten du dich besonders fit und wohl gefühlt hast!

Ich werde euch hier meine eigene "Lösung" vorstellen...

Das wichtigste in punkto Ernährung, das mir persönlich sehr geholfen hat und womit ich mich wirklich gut fühle:

Für mich bedeutet das eine ausgewogene, natürliche Ernährung.

Kurz zusammengefasst könnte man Clean Eating mit folgenden "Regeln" beschreiben:

Ihr findet dazu auf meinem Blog immer wieder Rezepte!

Ob du dich nun für Clean Eating, Low Carb, Paleo, oder eine andere Ernährung entscheidest liegt bei dir. Wichtig ist nur, dass du dabei bleibst! Um Erfolgt zu sehen, musst du deinem Körper Zeit geben!

Der zweite Punkt ist die Bewegung:

Such dir eine, oder mehrere Sportarten die dir auch wirklich Spaß machen! Man will ja motiviert bleiben und sollte sich nicht jedes Mal zum Training quälen müssen. Es gibt so viele Möglichkeiten! (Rad fahren, Laufen, Nordic-Walking, HIIT, Yoga, Klettern, Wandern, Schwimmen,....)

Wenn du dich alleine nicht so leicht motivieren kannst, dann such dir einen Trainingspartner. Zu zweit fällt es gleich viel leichter!

Noch ein guter Rat - plane fixe Tage und Zeiten für dein Workout!

Ich persönlich bevorzuge eine Mischung aus Kraft- und Ausdauer-/Outdoorsport! Nur mit Ausdauer (Cardio) funktioniert es für mich nicht und ist mir auch zu langweilig! Mein Ziel ist ein starker, definierter Körper! Dazu muss ich auch schwere Gewichte stemmen und an meine Grenzen gehen.

Min. 3x die Woche sollte auf jeden Fall Sport am Programm stehen (Spazieren gehen zählt hier aber nicht dazu ;) ! )

Und zu guter Letzt...
Neben den essentiellen Dingen wie Ernährung und Sport darf man einen ganz wichtigen Punkt nicht vergessen - den Spaß am Leben!

Mach was dir gut tut, umgib dich mit Freunden mit denen du lachen kannst! Geißle dich nicht selbst! Wenn du am Wochenende mal Pizza essen gehst, oder ein Stück Schokotorte isst, dann gehört das zum Leben! Habe deswegen kein schlechtes Gewissen (diese Ausnahmen sollten nur nicht zur Gewohnheit werden)!

---------

Vielleicht ist hier der eine oder andere Denkanstoß für euch dabei!

Wichtig ist nur, sich nicht gleich zu große Ziele zu stecken, oder ungeduldig zu werden! Du solltest dir und deinem Körper auf jeden Fall Zeit geben um sich auf den neuen Rhythmus einzustellen.

Ganz ehrlich...bei mir hat es 1 Jahr gedauert bis ich die ersten richtigen Veränderungen an meinem Körper gesehen habe...Mit "richtige Veränderungen" meine ich, dass es auch anderen Menschen aufgefallen ist, dass sich an meinem Gewicht wirklich etwas getan hat ;) !

Ein paar Vorher-Nachher Bildler habe ich gefunden...
Die Fotos der ersten Reihe sind aus den Jahren 2007-2009 und die der zweiten Reihe aus 2014...

Allerdings habe ich damals meine Gewohnheiten, sehr minimalistisch und in kleinen Schritten umgestellt, dass würde ich heute ganz anders machen.
Aber damals (vor genau 5 Jahren) war es für mich der richtige Weg!

Zuerst habe ich nur Chips und Schokolade aus meiner Küche verbannt (denn die gab's bei mir täglich...auf der Couch vor dem Fernseher...) und mich für einen Nordic-Walking-Wettbewerb angemeldet (das habe ich gebraucht um auch wirklich motiviert zu sein, jeden Tag eine große Runde zu gehen).

Erst danach habe ich, zusätzlich zum Nordic-Walking, mit Übungs-DVD's für zuhause begonnen und meine Ernährung noch weiter "ausgemistet"!

Vor 3 Jahren bin ich dann zum ersten Mal in ein Fitnessstudio gegangen...und diesem Studio bin ich bis heute treu! :)

2012 habe ich mich für meinen ersten Laufwettbewerb gemeldet -> DM-Frauenlauf in Wien über 10 km. Das war eine echt tolle Erfahrung! 

Heute trainiere ich regelmäßig mit Gewichten und bin ein großer Fan von HIIT-Workouts geworden! Außerdem bin ich mit meinem Schatz sehr gerne draußen in der Natur unterwegs...ob beim Wandern, Biken, Klettern, ...

Ein Leben ohne Sport könnte ich mir jetzt nicht mehr vorstellen!  

Kommentare:

  1. Wow richtig toller, inspirierender Post!
    Wenn man sich mal nicht gut fühlt, sollte man unbedingt diesen Post lesen.

    Ich habe mir jetzt mal 5 Tage komplett ohne Sport "gegönnt" und es fehlt mir sooo und ich bin froh, dass es morgen wieder weiter geht, aber mein Körper hat mir gesagt, dass er grad Ruhe braucht und das finde ich auch wirklich sehr wichtig, dass man dann darauf hört (:

    Liebste Grüße (:
    Therese

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Therese! :)
      Freut mich sehr, dass dir mein Post gefällt!

      Du hast absolut Recht! Es ist sooo wichtig auf den eigenen Körper zu hören...hin und wieder tut so eine Pause richtig gut und man kann danach wieder voll durchstarten!

      LG Nicole

      Löschen